AUFSÄTZE

Gedanken und Ideen

Das folgende Textbeispiel ist eigentlich Teil der "Lebensmagie"-Reihe, enthält aber einige meiner Gedanken über Kunst und die Mission des Künstlers.

 

Kunst

Kunst ist Rebellion, ist Anarchie! Sie führt uns eine Welt vor, welche alle Regeln und Gesetze bricht. Und alles, was solide schien, wird heimlich unterwandert. Rebellion der Sinne und des Geistes will sie sein.

 

Sie löst das Festgefügte auf. Sie macht den Sinn zunichte und zersplittert ihn in tausend Stücke. Kein Tabu ist vor ihr sicher. Nichts, was heilig ist, kann sich vor ihrer Ehrlichkeit verstecken. Kein Erbarmen kennt sie, wenn sie ihre Leidenschaft entfesselt.

 

Kunst ist niemals lernbar, weil der Lehrer niemals Künstler ist. Sie sucht das Unbekannte, Unerforschte, setzt sich Grenzen dort, wo keine Grenzen sind. Nur dem Individuum bleibt sie verpflichtet, doch sie treibt ihr Opfer bis zur Selbstaufgabe.

 

Kunst ist nichts für schwache Geister, weil sie nie und nimmer angepasst ihr Leben fristen will. Sie kann nur überleben, wenn sie radikal und eigensüchtig ist. Und wenn sie's nicht ist, ist sie schon gestorben, abgetaucht im Sumpf der Wohlgefälligkeit.

 

Sie kann und will der Masse niemals dienen. Lieber lenkt sie und verändert sie den Lauf der Dinge durch Verwirrung, Spiel und Täuschung. Lieber strebt sie dorthin, wo die Freiheit wohnt und wo Erwartung sie nicht fesseln kann.

 

Die Welt, sie wäre ohne Kunst verloren. Denn es fehlte ihr die Rebellion!

 

Freitag, 22. Februar 2013 von Orlando Bay